Handeln für die Schöpfung
Bunte Blumenwiese. Foto: G. Hein

Foto: Gertrud Hein

SO KANN´S GEHEN

In Lemgo im Kreis Lippe sind auch Vögel und Fledermäuse als Kirchgänger willkommen. Die Evangelische Kirchengemeinde St. Nicolai bietet in ihren beiden Kirchtürmen Quartiere für Dohlen, Turmfalken und Fledermäuse an. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung gefährdeter Arten und erhöht gleichzeitig die Lebensqualität in der Stadt Lemgo.

Insgesamt 11 Nistkästen wurden 2012 an den Türmen installiert. Die Holzkästen laden Dohlen und Turmfalken zum Brüten ein. Ins Innere der Kirchtürme gelangen die Vögel dabei nicht. Ein willkommener Begleiteffekt ist, dass seit die Dohlen da sind, keine Tauben mehr den Kirchturm besuchen.

Für dieses Engagement hat der NABU die Kirchengemeinde mit der offiziellen Plakette und Urkunde „Lebensraum Kirchturm“ ausgezeichnet.

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Nicolai in Lemgo im Kreis Lippe hat das Projekt mit Unterstützung des Umweltbeauftragten der Lippischen Landeskirche, Heinrich Mühlenmeier, und der NABU Arbeitsgruppe Lemgo umgesetzt.

Inzwischen hat das Projekt Schule gemacht. Mehr als 30 Kirchengemeinden in der Lippischen Landeskirche haben mittlerweile ihre Kirchtürme für bedrohte Vögel und Fledermäuse fit gemacht. Alle sind für ihren Einsatz für den Schutz von Pflanzen- und Tierarten vom NABU mit der Plakette „Lebensraum Kirchturm“ ausgezeichnet worden.

Dohlen vor dem Einflugloch des Nistkastens an der Kirche St. Nikolai in Lemgo Foto: Heinrich Mühlenmeier



An der Kirche St. Nikolai in Lemgo haben Vögel einen Lebensraum