Handeln für die Schöpfung
Bunte Blumenwiese. Foto: G. Hein

Foto: Gertrud Hein

SO KANN´S GEHEN

In Düsseldorf-Holthausen organisiert die Evangelische Klarenbach-Kirchengemeinde Patenschaften für eine insektenfreundliche Pflege und Bepflanzung von Baumscheiben an den Straßen durch Anwohner. Wer mitmachen und eine Baumscheibe übernehmen will, bekommt ein Starterset mit drei bis vier Pflanzenablegern aus dem Gemeindegarten und vom örtlichen Blumenhändler, eine Düsseldorfer Blumenmischung  vom städtischen Gartenamt und dazu ein Schild, das verrät, wer hier pflegt. Das Schild ist auch wichtig für die städtischen Mitarbeiter; sie wissen dann, hier müssen wir nicht pflegen und mähen.

Über die Aktion freuen sich nicht nur Insekten, auch die Menschen im Stadtteil kommen dabei miteinander in Kontakt. Die Kirchengemeinde organisiert auch Treffen für alle Baumpaten.

Blühpatenschaft mit dem Netzwerk Blühende Landschaften

Des Weiteren lockt an der Evangelischen Klarenbach-Kirchengemeinde jetzt schon im zweiten Jahr neben einem Naschgarten eine 300 Quadratmeter große Wildblumenwiese Insekten und andere Tiere. Die Gemeinde hat beim Netzwerk Blühende Landschaften eine Blüh-Patenschaft für die kircheneigene Wiese übernommen. Praktisch war, dass zuvor Erde auf der Fläche zwischengelagert und deshalb die Grasnarbe weg war. So konnten der Jugendleiter und Mitstreiterinnen und Mitstreitern aus der Kirchengemeinde und dem Stadtteil in einer bunten Aktion Anfang Mai 2018 direkt loslegen und mit Saatgut vom Netzwerk Blühende Landschaften  einsäen. Danach mussten sie vor allem regelmäßig gießen. Sie haben die Wiese bis Februar nicht gemäht, damit sich möglichst viele Blumen vom letzten Jahr selber aussäen konnten. In diesem Jahr kommt die Wiese von selber wieder zum Blühen. Damit ist die ehemalige Hundewiese vor der Kirche an der Hauptverkehrsstrasse zum Anziehungspunkt für die Anwohner geworden.



Bienenweiden in Düsseldorf-Holthausen